A 96 Lindau - München

Hochbrücke Memmingen



Aktuelles

Derzeit wird das südliche Teilbauwerk umgebaut, sodass der komplette Verkehr in beiden Fahrtrichtungen über die südliche Fahrbahn laufen kann. So stehen den Verkehrsteilnehmern während der Baumaßnahme auf der nördlichen Fahrbahn in einer verengten Baustellenverkehrsführungn weiterhin jeweils zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung. Die Umbauarbeiten werden bis Mai 2021 andauern.

Im Anschluss daran wird das nördliche Teilbauwerk abgebrochen und mit den Bauarbeiten des Ersatzneubaus begonnen.



Lage & Verkehrsbedeutung


Die Bundesautobahn A 96 Lindau - München beginnt in Lindau am Bodensee an der Bun-desgrenze zu Österreich und endet in München mit der Anschlussstelle (AS) München-Sendling.

Die Stadt Memmingen liegt am Autobahnkreuz der A 96 mit der Bundesautobahn A 7, welche eine wichtige Verbindungsachse in Nord-Süd-Richtung repräsentiert.

Im Bereich zwischen dem Autobahnkreuz (AK) Memmingen und der Anschlussstelle (AS) Memmingen-Ost verläuft die A 96 direkt durch den nördlichen Stadtbereich von Memmingen. In diesem Streckenabschnitt liegt das Bauwerk (BW) 66/1 „Hochbrücke Memmingen“, das aus zwei Teilbauwerken - einem südlichen und einem nördlichen - besteht und die Gemeindestraße „Eisenburger Straße“ mit parallelverlaufendem Rad- und Gehweg, die Memminger Ach, den Stadtpark Memmingen, die innerörtliche Straße „In der Neuen Welt“ sowie zwei jeweils eingleisige Bahnstrecken, Strecke 5400 Neu-Ulm - Kempten und Strecke 5360 Buchloe - Memmingen, überspannt.


>> Kartenausschnitt (Bayern Altlas)

Seite noch im Aufbau!!!