A9 Nürnberg - München

Ersatzneubau der Autobahnbrücke Domagkstraße




Der Neubau der Brücke ist abgeschlossen



Aktuelles


Seit dem 23.11.2015 ist die neu gebaute Brücke für den Verkehr frei gegeben.




Brückenabbruch mit Abbruchbaggern




Seitenanfang


Lage der Autobahn A 9 im Netz


Die A 9 ist die wichtigste Nord-Süd-Verbindung in Bayern. Sie verbindet München über Ingolstadt und Nürnberg mit Berlin. Seit dem Bau der A 99 im Ostabschnitt fließt der Fernverkehr auf der Nord-Süd-Achse nicht mehr durch München. Der Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und dem Autobahnende in München-Schwabing bindet die Landeshauptstadt an das Autobahnnetz an und ist die wichtigste Verbindung nach Norden und zum Flughafen.
Seitenanfang





Seitenanfang


Verkehr

Die Verkehrsbelastung beträgt im Bereich der Brücke Domagkstraße rund 78.000 Fahrzeuge am Tag.


Seitenanfang


Gründe für Brückenneubau

Eine Instandsetzung der 45 Jahre alten Autobahnbrücke "Domagkstraße" ist nicht mehr wirtschaftlich, so dass es notwendig ist die alte Brücke abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen.

Zum Hintergrund: Autobahnbrücken werden regelmäßig durch Fachleute kontrolliert, so dass die Autobahndirektion Südbayern jederzeit genaue Kenntnis über den Zustand der einzelnen Bauwerke hat. Nach etwa 40 Jahren Lebensdauer sind die Bauwerke so stark abgenutzt, dass eine Generalinstandsetzung erforderlich wird. Bevor diese Generalinstandesetzung durchgeführt wird, wird aber durchgerechnet, ob diese bei dem konkreten Bauwerk überhaupt wirtschaftlich ist. Bei dem Bauwerk Domagstraße haben die Berechnungen ergeben, dass eine Instandsetzung nicht mehr wirtschaftlich ist und daher ein Abriß der alten Brücke und ein Neubau die bessere und wirtschaftlichere Lösung ist.

Seitenanfang



Alte Brücke

Die Autobahnbrücke Domagkstraße ist eine 4-feldrige Plattenbrücke.

Auszüg aus dem Bauwerksbuch:
Brücke Domagkstraße München-Schwabing über A 9 (Bauwerk 144)
Gesamtlänge: 50,27 m
Gesamtbreite: 17,40 m
Gesamtbrückenfläche: 845 m2
Art: Plattenbrücke
Konstruktion: Stahlbeton-Vollplatte
Baujahr 1971
4 Felder mit den Stützweiten 9,75 m, 15,45 m, 15,48 m, 9,55 m



Seitenanfang


Neue Brücke

Die neue Brücke wird aus Betonfertigteilen errichtet, da mit dieser Bauweise die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich gehalten werden können.




Seitenanfang


Bauablauf

Ende April wurde eine Behelfsbrücke für Fußgänger südlich der alten Brücke errichtet. Anschließend erfolgt der Abbruch der alten Brücke Ende Mai bei nächtlicher Vollsperrung der A 9. Anschließend wird die neue Brücke errichtet. Dazu werden im Spätsommer bei Vollsperrung der Autobahn Fertigteilträger eingehoben.

Seitenanfang




Verkehrsführung

Die Domagkstraße ist bis November für den motorisierten Verkehr auf Höhe der Autobahn voll gesperrt. Für Fußgänger steht eine Behelfsbrücke zur Verfügung.
Die Autobahn ist im Bereich der Brückenbauarbeiten eingeengt. Es stehen aber alle Fahrspuren zur Verfügung. Nächtliche Vollsperrungen der Autobahn werden für das den Abbruch der alten Brücke (Ende Mai) und das Einheben der Fertigteile (im Sommer/Herbst)notwendig.


Die Behelfsbrücke für Fußgänger steht südlich der alten Autobahnbrücke. Damit die Fußgänger die Behelfsbrücke gefahrlos erreichen können, wurden 2 Fußgängerampeln aufgebaut. Achtung: Ab 11. Mai Vollsperrung der Domagkstraße für den motorisierten Verkehr.




Auf der Autobahn A 9 stehen während der Bauarbeiten 2 Fahrspuren in jeder Richtung zur Verfügung. Um genug Platz für die Arbeiten für die Unterbauten und Widerlager zu haben, wurden die Fahrspuren eingeengt.



Seitenanfang